Countdown to WRX of Spain (CEST)

days
0
-62
-3
hours
-1
-8
minutes
-3
-5
seconds
-4
-7
10 May 2012

PR: RCC-Süd Greinbach

Category: Press Releases Posted 10.05.12 11:06 by

The Junior Rallycross (JRX) series is going to have its presentation within the framework of the Austrian ERC round at Greinbach.

 

English version:

 

A new series is going to celebrate its world premiere as part of the European Rallycross Championship at the PS Racing Center Greinbach on May 26 and 27; the Junior Rallycross (JRX) is presented to the public. It was founded after an initiative of the 49 years old Kenneth Hansen. With 14 European championship titles, the Swede is the most successful Rallycross driver ever. Currently he is acting as a team leader only and offers his vehicles very successfully to young drivers. To promote youth development and to facilitate their entry into Rallycross he has built up the new series JRX with his partners in recent years.

 

The goal is to facilitate the youth’s entries into motorsport and to allow low budget programmes. Participation is open to drivers aged 14 to 18 years. All participants use the same car bodies. A silhouette-type vehicle is covered with matching parts. Within a few changes, especially at the front of the vehicle, every car is given the appearance of a trademark. By now the importers of Finland, France, Norway, Sweden and Russia decided to collaborate for this project. After the official presentation of the series in Greinbach the races in Norway, Sweden, Belgium, the Netherlands, Finland and Germany will be included in the young pilots’ race schedule. If the series will be a success in Europe an expansion to the USA, Asia and the Middle East is foreseen. Another advantage for the participants: the logistics of the cars and spare parts will also be handled by the series organisers.

 

A look at the technology: The bodies are 3.2 meters long, equipped with four-wheel drive with front- and rear-differential. The cars must have a minimum weight of 500kg and will be powered by standard engines with two cylinders and 120bhp. The force is distributed over a 5-speed sequential gearbox and single 15-inch wheels. There are only two tyre options, one for dry and one for wet conditions. MacPherson struts with double-adjustable shock absorbers provide solid road ability. A special feature of the cars is the second seat in the passenger cabin. The bodies are according to the current safety standards of the FIA, as well as the tank, seats, seatbelts, etc.

 

Kenneth Hansen himself will present the JRX by driving the first laps in its history around the PS Racing Center Greinbach’s track. He will be assisted by his youngest son Kevin Hansen. The 14-year-old will be one of the competitors of the new series. His car will be designed like a Citroën, due to his father’s partnership with the French car manufacturer. After the first laps the cars will be parked in the spectator’s area, where the stars of Rallycross will be present to give autographs and can be approached by the fans.

 

Deutsche Version:

 

Eine neue Serie feiert am 26./27. Mai im Rahmen der Rallycross-Europameisterschaft im PS Racing Center Greinbach ihre Weltpremiere. Das Junior-Rallycross (JRX) wird erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Gründung geht auf eine Initiative des 49-jährigen Kenneth Hansen zurück. Mit 14 Europameistertiteln ist der Schwede der erfolgreichste Rallycross-Pilot der Geschichte dieser Disziplin. Derzeit agiert er nur noch als Teamchef und setzt seine Fahrzeuge mit jungen Piloten äußert erfolgreich ein. Um die Nachwuchsarbeit zu fördern und den Einstieg in das Rallycross zu erleichtern hat er mit seinen Partnern in den letzten Jahren die neue Serie JRX aufgebaut.

 

Ziel ist es, der Jugend den Einstieg in den Motorsport zu erleichtern und möglichst kostengünstig zu gestalten. Teilnahmeberechtigt sind Fahrer im Alter von 14 bis 18 Jahren. Gefahren wird mit Einheitskarosserien. Ein Rohrrahmenchassis wird mit Anbauteilen verkleidet. Mit wenigen Veränderungen, vor allem an der Fahrzeugfront, erhält der Bolide das Aussehen der jeweiligen Marke. Bisher haben sich Importeure aus Finnland, Frankreich, Norwegen, Schweden und Russland zur Mitarbeit an diesem Projekt entschlossen. Nach der offiziellen Präsentation der Serie in Greinbach stehen die Läufe in Norwegen, Schweden, Belgien, den Niederlanden, Finnland und Deutschland im Rennkalender der jungen Piloten. Wenn die Serie in Europa entsprechend angenommen wird ist eine Expansion in die USA, nach Asien und den Mittleren Osten geplant. Ein weiterer Vorteil für die Teilnehmer: Die Logistik für Autos und Ersatzteile wird ebenfalls vom Serienveranstalter organisiert.

 

Ein Blick auf die Technik: Die Karosserien sind 3,2 Meter lang, verfügen über Allradantrieb mit vorderem und hinterem Differenzial. Sie müssen ein Mindestgewicht von 500 kg aufweisen und werden von Einheitsmotoren mit zwei Zylindern und 120 PS angetrieben. Die Kraft wird über ein sequenzielles 5-Gang Getriebe auf die einheitlichen 15-Zoll Räder verteilt. Es gibt nur zwei Reifenvarianten, eine für trockene und eine für nasse Bedingungen. MacPherson Federbeine mit zweifach verstellbaren Stoßdämpfern sorgen für die stabile Straßenlage. Eine Besonderheit der Boliden ist der zweite Sitz im Fahrgastraum. Selbstverständlich verfügen die Karosserien über den aktuellen Sicherheitsstandard der FIA, gleiches gilt auch für die restlichen Komponenten wie Tank, Sitze, Gurte, etc.

 

Kenneth Hansen persönlich wird im PS Racing Center Greinbach die ersten Runden in der Geschichte der JRX drehen. Unterstützt wird er dabei von seinem Sohn Kevin Hansen. Der 14-jährige wird einer der Piloten in der neuen Serie sein, sein Fahrzeug wird im Citroën-Outfit an die Startlinie rollen. Nach den ersten Präsentationsrunden werden die JRX-Autos direkt im Zuschauerbereich geparkt, wo die Stars der Szene gerade ihre Autogrammstunde geben werden, und können dort von den Fans aus der Nähe bestaunt werden.